Kurs in begleitender Seelsorge

Begleitung von Menschen in Lebenskrisen, psychischen Nöten und Glaubensfragen

In heutiger Zeit kommen immer mehr Menschen in Gemeinden mit Identitätsproblemen und Lebenskrisen, aber auch solche die sich auf der Suche dem Sinn ihres Lebens befinden. Desweiteren nimmt die Zahl der Personen mit psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Ängsten und Borderline-Störungen zu. Diese Menschen suchen Hilfe in den verschiedenen christlichen Gemeinden. Deshalb ist es notwendig, dass es Seelsorger gibt, die fachlich qualifiziert sind, aber auch geistlich und biblisch gut ausgerüstet diese Menschen in Kooperation mit Ärzten und Therapeuten begleiten können oder aber sie in ihren Lebenskrisen und Identitätsentwicklungsprozessen verstehen und fördernd sowie ressourcenorientiert begleiten.

Inhalte des Kurses

Der Kurs in begleitender Seelsorge von de’ignis soll zukünftige Seelsorger dazu befähigen, Menschen in tief greifenden Lebenskrisen und mit psychischen Problemen angemessen zu begleiten. Dabei liegt der Schwerpunkt darauf, Einsicht in Lebenskrisen und psychische Erkrankungen zu vermitteln, um auf diese Weise die Fähigkeit für eine einfühlsame Begleitung Notleidender seitens des Seelsorgers zu entwickeln. Es geht um die Vermittlung von Kenntnissen, die eine seelsorgerliche Begleitung ermöglichen, die zusätzlich zu ärztlicher und therapeutischer Begleitung durch Fachkräfte geschieht, ohne diese zu ersetzen. Das seelsorgerliche Angebot von christlichen Kirchen und Gemeinden trägt geistlichen Charakter und gehört damit in den Bereich eines förderlichen sozialen Umfeldes für hilfesuchende Menschen. Auf diese Weise vermitteln wir Chancen und Grenzen seelsorgerlichen Handelns.

Zusammengefasst lautet deshalb unser Motto: fachlich qualifiziert, biblisch orientiert, theologisch reflektiert.