de’ignis-Wohnheim

Das de’ignis-Wohnheim – Haus Tabor nimmt Menschen auf, die vorübergehend oder langfristig nicht in der Lage sind, selbständig zu leben. Bei der Begleitung zu mehr Selbständigkeit streben wir eine hohe fachliche und pädagogisch-therapeutische Qualität an. Dabei spielt der christliche Glaube als Quelle der Hoffnung, Werteorientierung und Geborgenheit eine entscheidende Rolle, sodass er zu einer hilfreichen Ressource in Bezug auf Hoffnung und Sinnfindung wird. Die Arbeit des de’ignis-Wohnheims ist ebenfalls überkonfessionell ausgerichtet und orientiert sich bewusst an den zwischen den Konfessionen und Denominationen vorhandenen Gemeinsamkeiten.