Vortrag „Wie man eine stabile Persönlichkeit wird“

de’ignis-Fachklinik, 29. September 2017

Am Mittwoch, den 27. September 2017 hatte die de’ignis-Fachklinik in Kooperation mit der Volkshochschule Oberes Nagoldtal zu einem Gesundheitsvortrag „Wie man eine stabile Persönlichkeit wird“ in das de’ignis-Gesundheitszentrum eingeladen.

Die Referentin Leonie Steeb (Erziehungswissenschaftlerin BA) arbeitet derzeit in einer Wohngemeinschaft mit jungen Geflüchteten in Altensteig. Davor war sie unter anderem in der Einzelberatung und Schulung sozial schwacher Jugendlicher, sowie in der Schulsozialarbeit tätig.

Sie erläuterte, dass Resilienz die emotionale, mentale bzw. psychische Widerstandsfähigkeit eines Menschen in schwierigen Lebenssituationen sei, also die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen. Dabei spielten genetische Faktoren nur eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger sei, dass der Mensch ein Leben lang emotional und kognitiv lernfähig sei. Dazu führte Frau Steeb sieben Säulen von Resilienz auf, die erlernbare Haltungen beschreiben: Akzeptanz, Selbstwirksamkeit, Realistischer Optimismus, Lösungsorientierung, Selbstregulation, Beziehungsnetzwerk und Zukunftsorientierung. Um einen Beitrag zu leisten, dass Kinder und Jugendliche zu stabilen Persönlichkeiten werden, sollten Erwachsene selbst darin Vorbild sein und zusätzlich die Prozesse in den sieben genannten Bereichen gezielt unterstützen. Am Ende des Vortrags gab es noch die Möglichkeit für Rückfragen, wovon rege Gebrauch gemacht wurde.

Die de’ignis-Fachklinik bietet viermal im Jahr Gesundheitsvorträge in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Oberes Nagoldtal an. Alle Termine finden Sie unter Veranstaltungen.