Berufsbegleitende Rehabilitation – Neues Projekt der DRV Baden-Württemberg und de’ignis-Fachklinik

de’ignis-Fachklinik, 21. Dezember 2021

Die de’ignis-Fachklinik bietet zusammen mit der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg eine besonders niederschwellige und flexible Form der Rehabilitation an: ambulant und berufsbegleitend.

Die neue berufsbegleitende Rehabilitation richtet sich an Versicherte der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, die:

  • aufgrund einer psychischen oder psychosomatischen Erkrankung von Arbeitsunfähigkeit bedroht,
  • aktuell berufstätig und
  • aktuell nicht krankgeschrieben sind.

Die ambulante Rehabilitationsleistung umfasst 20 Termine, die einmal pro Woche im de’ignis-Gesundheitszentrum durchgeführt werden. Dabei bestehen diese aus multiprofessionellen Therapiemodulen mit unter anderem Psychotherapie, medizinischer Diagnostik, Ergotherapie sowie Sport- und Bewegungstherapie. Die zeitliche Vereinbarkeit der berufsbegleitenden Rehabilitation mit der laufenden beruflichen Tätigkeit wird von der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg unterstützt. Durch die längerfristige Begleitung und die Möglichkeit der direkten Umsetzung des Erlernten am Arbeitsplatz oder im privaten Umfeld wird der Therapieerfolg sogar langfristig erhöht. So ist das Ziel, dass die Patientinnen und Patienten des Programms an ihrem privaten und beruflichen Leben wieder belastbar und leistungsfähig teilnehmen und ihre Herausforderungen bewältigen können.

Sie sind Versicherte:r der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg und haben Fragen zur berufsbegleitenden Rehabilitation?
Gerne beantworten wir Ihre individuellen Anfragen – nutzen Sie dazu am besten unser Kontaktformular. Wir melden uns dann in Kürze bei Ihnen zurück! Alternativ können Sie uns natürlich auch per E-Mail an info@deignis.de oder telefonisch unter 07453 9465-0 kontaktieren.

Bei de’ignis finden Sie kompetente Hilfe bei psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen wie zum Beispiel Depressionen, Ängsten, Zwängen oder Burnout-Syndrome.
Halfpoint / Adobe Stock